Im Jänner 2014 nahmen mein Schulkollege Adrian Felice und ich an einem Englisch-Intensivkurs in Drosendorf teil. In dieser einen Woche gab es Erlebnisse, die jeden begeistern würden. Um 7:45 Uhr weckte uns einer der Lehrer und nach dem Frühstück mussten wir um neun Uhr pünktlich im Klassenzimmer sein. Es gab eineinhalb Stunden Unterricht und anschließend eine längere Pause. Das Essen war köstlich und am Abend gab es täglich ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm (englischen Film ansehen, Turnen, eine Fackelwanderung machen,..). Natürlich mussten wir Englisch sprechen und für die Eltern führten wir sogar ein kleines englisches Theaterstück auf.

Wir arbeiteten in Gruppen, wobei wir uns besser kennenlernen konnten und jeder musste ein englisches Referat über ein selbstgewähltes Buch vortragen. Wir zeichneten öfters Bilderwörterbücher, um neue Vokabeln zu lernen. Es ist erstaunlich, wie viel wir an einem Tag lernten. Ganz besonders aufregend war es für uns Kinder in einem Schloss zu übernachten und nach einem langen Tag fielen wir müde in unsere gemütlichen Betten. Wir lernten und arbeiteten hauptsächlich an verschiedenen Arten von Geschichten (Fables, Ghost Stories, Science Fiction Stories, Fairy Tales, Adventure Stories). Zu jedem Thema hörten wir uns eine Geschichte an und mussten dann unser eigenes, passendes Ende schreiben. Plakate wurden gestaltet, knifflige Rätsel erdacht und vieles mehr.

Jeden Tag gab es riesigen Spaß und jeder freute sich auf den Unterricht. Wir malten auch sehr viel und bei jeder Aufgabe waren die Lehrer hilfsbereit. In dieser wunderschönen Zeit hatte jedes Kind ein Lächeln im Gesicht. Ich lernte viele neue Freunde kennen und in unserer Freizeit durften wir spielen. Ich bin nicht nur stolz die Urkunde, die wir bekamen, sondern auch auf den Satz der Lehrerin: „Die Kinder lernten in einer Viertelstunde den Stoff eines ganzen Halbjahres.“ Es war mir eine große Ehre mitmachen zu dürfen, denn es war die beste Woche meines bisherigen Lebens!